Gottesdienste
Wir feiern Gottesdienst in vielfältigen Formen. Regelmässig laden wir zu folgenden Gottesdiensten ein (Genaueres ersehen Sie im Forum (Pfarrblatt))
Samstag 17.00 Uhr Gottesdienst (Winter-Zeit)
18.00 Uhr Gottesdienst (Sommer-Zeit)
Sonntag 09.30 Uhr Gottesdienst
Dienstag 09.00 Uhr Gottesdienst
Mittwoch 08.30 Uhr Rosenkranz
09.00 Uhr Gottesdienst
Andachten
An einem Donnerstag im Mai halten wir um 18.00 Uhr eine Maiandacht. Der Männerverein und die Frauen von St. Felix und Regula laden je zu einer Maiandacht, in der Stadt oder in der Umgebung, ein.
Eucharistiefeier
Mittwoch, Samstag, Sonntag (an allen drei Tagen auch Wochengottesdienste mit Kommunionfeier möglich).
Familien-Gottesdienst
Mitgestaltet von Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen
ca. einmal im Monat am Samstagabend oder Sonntagvormittag
Gottesdienst mit Krankensalbung
Am Mittwochnachmittag vor dem Krankensonntag - erster Sonntag im März - mit anschliessendem Zvieri im Café Felix und Regula (der Gottesdienst am Vormittag entfällt)
Kinder-Gottesdienste
Ca. sechs mal im Jahr am Donnerstag um 16.45 Uhr in der Kapelle
Ökumenische Gottesdienste
Zusammen mit der ev.ref. Kirchgemeinde Zürich-Hard
Abwechslungsweise bei ihnen oder bei uns
- Neujahr
- Einheitswoche der Christinnen und Christen
- Fastenzeit mit anschliessendem Fastenzmittag
- Gebetswoche für die Einheit der Christen
Ökumenischer Feier-Abend
Jeden 1. und 3. Samstag im Monat um 18.00 Uhr durchs ganze Jahr.
Rosenkranz
Am Mittwochvormittag vor dem Gottesdienst
Versöhnungsfeier
Als Vorbereitung auf Ostern am Freitag vor Palmsonntag
Als Vorbereitung auf Weihnachten an einem Freitag im Advent
Wortgottesdienst mit Kommunionfeier
Am Dienstag, einmal monatlich Samstag/Sonntag, evtl. an einem Mittwoch

Spirituelles

Wir danken dir, Gott

spirituelles 2017 oktober

"Wir danken dir, Gott,
für die Frucht der Erde und der menschlichen Arbeit."
So beten wir in der Eucharistiefeier.
Zeichenhaft für uns selbst, bringen wir Gaben
die das Leben schenkt.
Wir danken Gott, unserm Schöpfer
und bitten um Wandlung der Gaben.
So werden wir selbst mehr und mehr gewandelt
in das Wesen und die Gesinnung Jesu Christi.
Wandlung geschieht zum grössten Teil
ohne unser Zutun.
Lassen Sie Wandlung geschehen,
hier und heute.